VorLeseClub online: Gerhart Hauptmann "Bahnwärter Thiel"

Datum: 
Mittwoch, 21. Juli 2021 bis Dienstag, 31. August 2021
Ort: 
https://hiltrup.eu/vorleseclub/hoeren-sie-mal-rein

VorLeseClub mit packendem Online-Drama
Mit seiner Online-Lesung für den Monat Juli erinnert der VorLeseClub an den 75. Todestag von Gerhart Hauptmann. Seine Novelle "Bahnwärter Thiel" beschreibt packend die Lebenssituation und Gefühle ganz normaler Menschen, die in der Katastrophe enden. Der Bahnwärter und seine Frau müssen beide hart arbeiten, um sich und die Kinder zu versorgen. Es ist eine Zweckehe. Thiel ist im Zwiespalt, er ist abhängig von seiner derben zweiten Frau, sie drängt die Erinnerung an die verstorbene erste Frau in den Hintergrund. Auch an seinem Arbeitsplatz lebt er im Zwiespalt. Sinnentleerte formalisierte Arbeit und bedrohliche Technik bilden gleichzeitig sein kleines Refugium. Dies fragile Gleichgewicht kommt ins Rutschen, als die Frau hier eindringt. Ein Unglück wirft alle Beteiligten aus dem Gleis und endet mit Wahn und Mord.
Es ist einer von den kleinen Berichten, die auch heute regelmäßig durch die Medien gehen. Menschen können ihr eigenes Schicksal nicht lenken, Gewalt tritt an die Stelle von Vernunft. Über hundert Jahre ist Hauptmanns Text alt, und auch wenn es heute fast keine Bahnwärter mehr gibt, ist er aktuell. Die spannende Verbindung mit höchst eindringlicher Naturschilderung macht "Bahnwärter Thiel" zu einem Meisterwerk. Der VorLeseClub rät: Hören Sie mal rein! Mit verschiedenen SprecherInnen des VorLeseClubs, ab sofort online: https://hiltrup.eu/vorleseclub/hoeren-sie-mal-rein.
Im Anschluss an diese ausschließlich online verfügbare Lesung plant der VorLeseClub wieder öffentliche Lesungen vor Publikum. Wenn die aktuelle Entwicklung der Corona-Beschränkungen keinen Strich durch die Rechnung macht, nimmt sich der VorLeseClub Ende Juli ein echtes Urlaubsthema vor. "Vom Reisen - Startpunkt Bahnhof" wird eine Handvoll Texte präsentieren, die sich um den Bahnhof und das Verreisen drehen
                                          28.7. und 4.8.2021, jeweils 16h, im MSC-Welthaus, Karten in der Hiltruper Buchhandlung